Aktueller Zugbetrieb
(Fahrplan 2016/17, ab 11.12.2016)
(Fahrzeiten und Fahrzeuge siehe Fahrpläne)


Strecke Braunschweig - Uelzen (Kursbuchstrecke Nr. 115)

Reiseverkehr:

Mit dem Betreiberwechsel von DB Regio zu "erixx" am 14.12.14 fahren hier neue Triebwagen der Baureihe 622 ("LINT 54") in den LNVG-Farben blau-gelb. Der Fahrplan wurde ebenfalls leicht verändert, bietet aber weiterhin einen Zweistundentakt an allen Wochentagen als "Grundgerüst" (eine Ausweitung zum Stundentakt nach Inbetriebnahme des Kreuzungsbahnhofs Rötgesbüttel im Dezember 2017(?) ist geplant).
Die
Anschlüsse in Uelzen von/nach Hamburg ("Metronom") sind günstig, Reisende mit "Niedersachsen-Ticket" bzw. "Schönes-Wochenende-Ticket" finden hier den idealen Weg nach Norden. Ansonsten gilt auf dieser Strecke im Abschnitt Braunschweig Hbf - Wittingen der Großraumtarif Braunschweig (vergl. www.vrb-online.de).

Güterverkehr:

Dienstags und donnerstags verkehrt ein Übergabezugpaar Braunschweig Rbf - Uelzen Hafen (Gliesmarode ca. 13:20-45 und 22:15).
Montags und mittwochs verkehrt ein Übergabezugpaar Braunschweig Rbf - Wittingen Hafen (Gliesmarode ca. 13:20-45 und 20:15).
Samstags verkehrt ein Zugpaar Braunschweig Rbf - Knesebeck (Gliesmarode ca. 7:20-45 und 12:15)
Wenden-Bechtsbüttel wird morgens bei Bedarf angefahren.
Alle Züge fährt DB Cargo mit BR 294.

Wenden-Bechtsbüttel: Dieser Bahnhof liegt zwischen Gliesmarode und Meine, ist seit 1988 kein Personenzughalt mehr und daher im Kursbuch nicht mehr zu finden. Güterkunde ist hier die Firma Boie mit eigenem Anschlussgleis (Flüssiggas in Kesselwagen).
Knesebeck:
Haltestelle mit Anschlussgleis der Firma Butting (Metallreste in offenen Güterwagen "Eaos"), gelegentlich Rohre auf Flachwagen.
Wittingen Hafen: Güterverkehrspunkt der Osthannoverschen Eisenbahn (OHE) an deren Strecke Celle - Wittingen, wird durch Fahrtrichtungswechsel in Wittingen und Nutzung der im Mai 2014 fertiggestellten Verbindungskurve zur OHE-Strecke erreicht. Transportgüter sind hier u.a. Holz, Spanplatten und Flüssiggas, entsprechend gemischt ist der Wagenpark der Züge.
Uelzen Hafen: Güterverkehrspunkt wurde bis Juli 2016 durch die Osthannoverschen Eisenbahn (OHE) bedient, seither Bedienung über Braunschweig Rbf durch DB Cargo.

Strecke Braunschweig Gliesmarode - Nordkurve - Rühme / Hafen / Watenbüttel / Nordbahnhof

Güterverkehr:

Zum Anschluss VW-Werk in Rühme fährt DB Cargo montags - freitags 2 Zugpaare (BR 294). Das Vormittagszugpaar fährt bei Bedarf weiter nach Harvesse zum neuen VW-Logistikzentrum. Die Züge Richtung Rühme durchfahren Gliesmarode gegen 8:20 und 18:20, die Rückfahrten liegen etwa bei 10:15 (bei Bedienung Harvesse erst mittags) und 20:15.

Der Hafen Braunschweig wird bei Bedarf am frühen Morgen bedient (DB, BR 294). Der Containerverkehr auf der Schiene ist seit 2016 auf Übergabefahrten nach Wolfenbüttel-Linden beschränkt, das Zugpaar von und nach Hamburg gibt es nicht mehr (Verlagerung auf Schifffahrt). Diese Übergabezüge werden von der Fa. Blöß abgewickelt und verkehren wöchentlich ca. 3x. Seit August 2017 verkehrt montags bis freitags ein Trailerzug nach Bratislava (siehe Aktuelles 2017), dieser Zug verlässt den Hafen gegen 17:30. Der Gegenzug kommt dienstags bis samstags gegen Mittag im Hafen an. Weiterhin gibt es unregelmäßig Kesselwagenzüge zum Tanklager, diese verkehren meist frühmorgens (Rückfahrt nach Entladung am Abend).

Zur Müllverladeanlage bei Watenbüttel fährt frühmorgens der Leerzug (dienstags, donnerstags, samstags), am frühen Nachmittag (ca. 13:15 Gliesmarode) kommt der beladene Zug von dort zurück (montags, mittwochs, freitags). Die Zuglok (AVG) bleibt tagsüber vor Ort stehen. Bei Wochenfeiertagen verschieben sich die Verkehrstage ggf. entsprechend.

Zum Nordbahnhof (Anschluss Heizkraftwerk Mitte) fährt bei Bedarf vormittags ein Übergabezugpaar (Kesselwagen mit Ammoniak, ca 1-2x/Monat). Außerdem gibt es im Winterhalbjahr Kohleverkehr nach besonderer Ankündigung, meist Anfang Januar - Ende April.
Der Betriebsablauf im Kohlezugverkehr:

Der beladene Zug verkehrt im Abschnitt Braunschweig Rbf - Heizkraftwerk in 2 Teilen
(mit BR 294/295). Die erste Zughälfte fährt montags und mittwochs abends gegen 18:30, die zweite Zughälfte dienstags und donnerstags am Vormittag. Über Gliesmarode erreicht der Zug den ehemaligen Betriebsbahnhof Nordkurve und wechselt dort die Fahrtrichtung. Weiter geht es in langsamer Fahrt über die Nordkurve und den Nordbahnhof in den Anschluss Heizkraftwerk. Unterwegs müssen 3 beschrankte Bahnübergänge vor Ort bedient werden, ebenso 3 Gleissperren. Die Leerwagen der ersten Zughälfte werden jeweils bei der Zustellung der zweiten Zughälfte abgeholt.


Stand der Bearbeitung 06.08.17